Schal mit Wellenmuster, Anleitung zum Stricken

Gestrickter Schal mit Wellenmuster. Es entsteht ganz einfach: Maschen werden durch Umschläge aufgenommen, an anderer Stelle werden Maschen zusammen gestrickt.
Dieses Muster wirkt am besten mehrfarbig. Die Wellen kommen dann besonders gut heraus. Du kannst mehrere Knäuel in verschiedenen Farben nehmen und nach ein paar Reihen wechseln oder wie hier ein Verlaufsgarn verwenden.
Garn: Jawoll Magic von LANG
75% Schurwolle/25% Polyamid
Lauflänge: 400 m/100 g
Verbrauch: 200 g
Verwendete Stricknadeln: 3,5 mm
Maße des Schals: 176 cm x 30 cm

Schal mit Wellenmuster in Verlaufsgarn

Wellenmuster gestrickt

Die Strickschrift zeigt alle Hin- und Rückreihen. Die Maschen sind so zu sehen wie sie auf der Vorderseite erscheinen. D. h. über dem Mustersatz wird die erste Rückreihe rechts gestrickt, die zweite Rückreihe links.

Du nimmst 91 Maschen auf und strickst 4 Reihen kraus rechts, d. h. Hin- und Rückreihen werden rechts gestrickt.

Alle weiteren Reihen beginnen und enden mit 3 Ma kraus rechts. Nach den 3 Ma für den Rand strickst du 5 × den in der Strickschrift gezeigten Rapport, dann nochmal 3 Ma kraus rechts.

In der Höhe wiederholst du das Muster 123 Mal + die ersten zwei Musterreihen (= 494 Reihen) + 4 Reihen kraus rechts. Alle Maschen abketten.

Möchtest du den Schal schmaler haben, nimmst du nur 4 × den Rapport + die Maschen für die Ränder = 74 Maschen.

Oder du verkleinerst das Muster, in dem du weniger Maschen zusammenstrickst und weniger Umschläge machst. Wichtig ist, dass immer die gleiche Maschenzahl vorhanden ist: Einem Umschlag muss immer auch ein zusammengestricktes Maschenpaar gegenüber stehen. Ansonsten behält der Schal nicht die gleiche Breite und wird mal schmaler, mal breiter.

Hier habe ich noch 4 weitere Varianten des Wellenmuster aufgezeichnet. Bedenke, dass die Wellen kleiner und weniger ausgeprägt werden, je weniger Maschen du nimmst.
4 verschieden große Wellenmuster

Auf die gleiche Art kannst du aber auch die Maschenzahl erhöhen.

Ich habe beim Wechsel auf das zweite Knäuel direkt mit dem Anfang begonnen. In der Mitte des Schals gibt es daher eine andere Farbreihenfolge als an den anderen Stellen. Mich stört es nicht, da die Mitte ja meistens hinten im Nacken liegt. Wenn du die gleiche Farbreihenfolge beibehalten willst, wickle das zweite Knäuel soweit ab, bis die zum Anschluss passende Farbe auftaucht. Bedenke, dass dadurch dein Schal kürzer wird, weil nicht mehr so viel Garn zur Verfügung steht.

Dieses Modell inklusiv der Strickschriften ist lizenziert unter einer Creative Commons Lizenz. Diese Lizenz erlaubt es euch, mein Werk zu verbreiten, zu remixen, zu verbessern und darauf aufzubauen, allerdings nur nicht-kommerziell und solange ich als Urheberin des Originals genannt werde und die auf meinem Werk basierenden neuen Werke unter denselben Bedingungen veröffentlicht werden.
Die Weitergabe ist gestattet
• mit Namensnennung der Urheberin Doris Wiese
• für nicht-kommerzielle Nutzung
• Weitergabe unter gleichen Bedingungen
• 4.0 International

Mehr über die Creative Commons Lizenzen (deutsch)

Fingerhandschuhe mit Wellenmuster

Zum Schal gehören unbedingt auch noch ein Paar Handschuhe! Eine gratis Kurzanleitung findest du auch unter meinen Modellen.

 

 

 

 

 

Schreib mir deine Meinung